Freitag, 18. Oktober 2013

der entscheidende Vorteil...

...der vielen einsamen Abende der Frau eines Jugendreferenten (wenn vielleicht auch der einzige)
ist, dass man, sofern das Tagwerk erfüllt ist und die Kinder ruhig und friedlich schlafen - was ja nicht selbstverständlich ist- unglaublich viel Zeit hat, kreativ zu sein.
Es ist ja auch keiner da, den es stören würde.
Nähen ist Muße, Ausgleich, Denksport, Befriedigung. Es hält mich davon ab, Süßigkeiten oder anderes in mich "reinzustopfen", weil ich so abgelenkt bin, dass ich auf die Idee niemals käme. Das ist anders, wenn der Gatte daheim ist und sich zu seinem Feierabendbierchen die Nachos aufmacht-da bin ich....machtlos.

Naja, lange Rede, kurzer Sinn...
Ich hab mich an diesem Freutag wirklich gefreut über diesen wunderbaren Stoff, den ich im Stoffladen auf dem Weg zum Kinderarzt gefunden habe (die kleine Maus ist immer noch erkältet, sodass mit der Impfung mal wieder nix war).
Mein Göttergatte dürfte sich weniger freuen, sondern eher fragen, ob ich unser Budget im Blick habe (ja, ehrlich, das habe ich die ganze Zeit, nur im Stoffladen setzt es kurz aus mit der Besonnenheit. Danach hab ich es dann wieder sehr genau vor Augen - oder auf dem Kontoauszug-)

nundenn, dies soll meine Freude nicht schmälern.

na, sieht man schon, was es wird?
Sogar mit meinem Lieblingswebband von Hamburger Liebe.

Ja, es ist ein Mix&Match Kleid, gerade kurz genug um auch als Tunika durchzugehen- aus kuscheligem, etwas wärmeren Jersey mit eingearbeiteten Wollfäden. Traumstöffchen.
Ähm, ich guck übrigens nicht immer so doof wie auf dem rechten Bild, das müsst ihr mir um die Uhrzeit verzeihen- bin eigentlich kein Abendmensch. Gleich in die Falle- gähn.
Der Schnitt ist wie gesagt mix&match aus Martha-Mittelteil,  Lucille-Kragen, und die Ärmel sind selbst geschnitten (zumindest ab dem Ellbogen).

Ich fühl mich jetzt schon wohl darin- diesen Kragen wollte ich immer schon mal ausprobieren.

Senfgelb ist ja auch so ne Sache; ich liebe es, bin als blonde Mitteleuropäerin mit eher heller Haut aber so gar kein Safran / Senfgelb-Typ; nun, hier ist es, wie ich finde, ganz gut dezent untergebracht.
 Das einzige, was ich nach dem Fotoschiessen noch getan habe, war, die Ärmel geringfügig zu kürzen- sodass sie mir beim Kinderjonglieren nicht immer in die Quere kommen.

Kommentare:

MULLE & MUCK hat gesagt…

Wow! Das Kleid ist klasse! Ein richtiger Hingucker! Ich nähe jetzt auch oft abends an meinem neuen Nähplatz, wenn der Göttergatte nicht da ist. Allerdings sind die Süßigkeiten immer griffbereit! ;-)

Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Mareike

lilofee hat gesagt…

Cooles KLeid! Steht Dir super!

Liebe Grüße
Lilo

Frau Mena hat gesagt…

Eine super Idee, dein Mix & Match - Kleid!

Die Aussetzer kenne ich ;) Morgen auf dem Stoffmarkt werde ich wieder einen haben, hihi.

Viele Grüße,
Frau Mena.