Mittwoch, 12. Februar 2014

Heile-Segen-Geschenk für den Lockenkopf

der kleine Mann hat sich gestern den Kopf beim Blindekuh-Spielen mit seinem Bruder so feste am Schrank angehauen.... in der Nacht hat er einmal erbrochen, also sind wir heute zum UK gefahren- Spaß in der Notaufnahme...
Er muss bis morgen nachmittag zur Beobachtung da bleiben, erstmal- hoffen und beten, dass keine Schwellung auftritt. Der beste Ehemann von allen ist bei ihm, obwohl er eigentlich arbeiten muss, heute sind meine lieben Eltern auch spontan eingesprungen (die hatten sich ihren Besuch hier bestimmt auch anders vorgestellt).

Nachdem ich den aufgeregten großen Bruder und die kleine Schwester, die ja noch gestillt wird- deswegen konnte ich nicht im KH bleiben- ins Bett gebracht hatte (der Große konnte ohne seinen Bruder garnicht einschlafen und hat Tränchen verdrückt)

habe ich ein Heile-Segen-Fröschchen-Shirt für den Lockenkopf genäht,  (Gr. 98/104....)
der hat sowieso zu wenige Kurzarmshirts im Schrank.
Ich blogge es mal ohne große Beschreibung, Schnitt Schnabelina, Stoff Trigema bzw Tauschstöffchen von einer Freundin...

Fotos wieder mal in fieser Handyqualität  "Shabby-look".



Ich hoffe, er freut sich morgen ZU HAUSE darüber....
gute Nacht allerseits.

Kommentare:

Oma macht das schon hat gesagt…

Guten Morgen liebes Meisje,
ich drück euch die Daumen,
dass nichts Schlimmeres nachkommt.
Dem Kleinen die Besten Wünsche.
Alles Liebe Nähoma

lenz und lena hat gesagt…

Hallo!
Na das klingt ja nicht so toll... ich hoffe, deinem Lockenkopf geht es schon wieder viel besser! Ich drücke fest die Daumen, dass er heute schon wieder frisch und munter zuhause ist und bei seinem Bruder schlafen kann. Du hast schon recht, deine Eltern haben sich ihren Aufenthalt sicher anders vorgestellt, aber ich bin überzeugt, dass sie gerne aushelfen und keine Sekunde davon bereuen. Schön, wenn es Menschen gibt, auf die man sich so verlassen kann!

Und jetzt muss ich dir noch etwas Erheiterndes erzählen: Ich habe heute Nacht geträumt, dass wir uns in einem Hotel zufällig über den Weg laufen - erkannt haben wir uns am gegenseitigen, selbst genähten Gewand :-) Wir waren im Frühstücksraum, der aber anstatt mit gedeckten Tischen über und über voll mit Nähmaschinen war. Was wir dann so angestellt haben, kannst du dir wohl vorstellen *lach*
Wenn ich DAS nicht Blog-und Nähentzug nenne...........

Alles, alles Gute, ich halte Ausschau nach einer Entwarnung aus dem KH!